Allgemein

Feb 212020
 

Traditionell beenden wir das erste Schulhalbjahr mit unserem Schulfasching.

Nach der Zeugnisausgabe bis zum Beginn der Winterferien steht unsere Schule Kopf!

Feb 212020
 

Der Tag der offenen Tür der Freien Oberschule Boxberg, fand am 24.Januar 2020 statt. Im letzten Unterrichtsblock wurden die Vorbereitungen dafür getroffen. Punkt 14.00 Uhr trafen die ersten Besucher ein. Sie wurden von den Schülern der 9. und 10. Klasse am Eingang nett begrüßt und anschließend durch die Schule geführt. Sie bekamen auf alle Fragen Antworten und es gab viel zu sehen.

Gemeinsam mit den Fachlehrern stellten Schüler die Lehrplaninhalte der einzelnen Fächer sehr anschaulich vor. die Fächer Mathe, Deutsch, Geschichte, Englisch, Physik und Geografie konnte man ansehen.

Eine besondere Lernform an unserer Schule, die Freiarbeit, wurde den Gästen und zukünftigen Schülern ebenfalls erläutert.

Auch den Bürgermeister von Boxberg konnten wir begrüßen.
Für das leibliche Wohl war gesorgt.

Um 17 Uhr war unser Tag der offenen Tür zu Ende. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen, wir konnten reges Interesse wecken und wir dürfen im neuen Schuljahr viel neue Schüler an unserer Schule begrüßen.

Jan 032020
 

3 Container standen für eine Woche auf dem Parkplatz am „alten Lidl“. Wir danken unserer Praxisberaterin Frau Petereit dafür, dass sie diese Aktion „an Land gezogen“ hat. Das Trails-Projekt ist ein Angebot der TU Dresden, fächer- und berufsübergreifend den Schülern Technologien und Arbeitsmethoden der Zukunft wie

  • 3D-Druck
  • Virtual Reality
  • Einsatz von Drohnen
  • Unternehmerisches Denken

zu veranschaulichen. All dies konnte an vorhandenen Geräten selbst ausprobiert werden. Während sich die Drohne noch recht leicht fliegen ließ, war es schon schwieriger, die Frage zu beantworten: Wie nutzt man so ein Fluggerät außer als Spielzeug?

Ein 3D-Drucker kann fast alles drucken, aber wie gibt man ihm die richtigen Befehle?

Das Erlebnis dieser Technologien der Zukunft war eine im wahrsten Sinne des Wortes fächerübergreifende Unterrichtsstunde, von der unsere Schüler zu Hause sicher begeistert erzählen werden.

Jan 032020
 
Unser Plakat

Bericht von der 8 Klasse

Geschrieben von Mark-Sascha Mertsching

23.9.2019 – 25.9.2019

An Tag 1 ging es um die Vergangenheit von Boxberg und Umgebung. Wir erhielten die Aufgabe, in Boxberg bestimmte Orte zu suchen und sie dann zu fotografieren. Dazu wurden uns verschiedene historische Bilder mitgegeben. Wir sollten die Orte, die auf den Fotos gezeigt wurden, möglichst genau so wieder fotografieren .

Wir lernten danach noch etwas über Biosphärenreservate. Eins davon ist das von der UNESCO genehmigte Reservat “ Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“. Mit einem Arbeitsblatt lernten wir etwas über den Natur- und Landschaftsschutz in unserer Regiom.

An Tag 2 haben wir über die Orte, die wir am Vortag fotografierten,
ein Plakat angefertigt . Wir haben über devastierte Orte gesprochen. Devastieren heisst: die Zerstörung oder Verwüstung von Landschaften, Ortschaften oder einzelnen Bauwerken . Später haben wir eine Frau zu Besuch gehabt, die selber in einem Dorf namens Radeweise gelebt hat. Dieses wurde leider auch zerstört . Wir haben eine Aufgabe bekommen, ein Interview zu führen. Unsere Besucherin hat von Radeweise berichtet, Photos wurden gezeigt und Erinnerungen wurden erzählt . Das hat uns sehr beeindruckt.

Am Tag 3 sprachen wir über die Zukunft und den Strukturwandel in unserer unmittelbaren Heimat. Wir bekamen die Aufgabe, Infos über den Bärwalder See zu sammeln.

Danach haben wir uns auf eine Gesprächsrunde vorbereitet. Es sollten bei dieser Gesprächsrunde die Meinungen und Probleme verschiedener Seiten wie der Kohleindustrie , der Naturschützer , der Erzeuger erneuerbarer Energie, der Bergarbeiter, Kraftwerker und ihrer Familien (zu denen auch Schüler unserer Schule gehören) und der Menschen, die bereits umgesiedelt wurden ( die eine Abfindung bekommen haben ) diskutiert werden. Bei der Gesprächsrunde haben wir nicht so viele Lösungen gefunden.

Jan 032020
 
Aufgeregt vor dem Auftritt
Alle Jahre wieder…
Das Publikum fand`s toll
Jan 022020
 

Der Trägerverein informiert:

Hiermit  bedanken wir  uns bei der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH, welche unsere eingereichte Idee in der Kategorie MINT bedacht hat. Wir hatten so die Möglichkeit, unser IT-Kabinett in der Freien Schule Boxberg/O.L. zu modernisieren.

Leider waren im Laufe der Zeit mehrere Computertische unbrauchbar geworden, wir mussten improvisieren und unsere Schüler mussten zusammen rücken. Durch diesen Wettbewerb bekamen wir die Gelegenheit, die fehlenden 7 Tische zu kaufen. Nun ist ein ordentlicher Informatikunterricht wieder möglich, der Raum kann für Internet-Recherchen, das Schreiben von Beiträgen für das Amtsblatt, die Öffentlichkeitsarbeit unserer Schule oder verschiedene Ganztagesangebote genutzt werden. Ziel ist es, auch neue Angebote hier zu integrieren, wie z.B. das Erlernen der Bedienung eines PC oder Smartphones für ältere Menschen, oder das Aufleben unserer Schülerzeitung.

Danke!

Jan 022020
 

30. Oktober – Traditioneller Hebstputz

Alle Schüler, viele Eltern und Freunde und Förderer sind dabei. Das Herbstlaub verschwindet vom Schulhof, und im Schulhaus wird geputzt und geschrubbt. Zum Glück gibt es kaum noch Baustellendreck wie in den Vorjahren. Nur der Schulclub muss noch eingeräumt werden.

Jan 022020
 

Sponsorenlauf

Was ist ein „Sponsorenlauf“?

Schüler gewinnen Eltern und Verwandte, Leute und Firmen aus der Nachbarschaft als Sponsoren für einen guten Zweck und für unsere Schule. Dann findet ein Lauf statt. Je mehr Runden ein Schüler läuft, desto mehr Geld spendet der Sponsor.

Am 11. Oktober kamen so über 3000 Euro für den Sonnenstrahl e.V. Dresden – Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche und für unsere Schule zusammen, weitere Spenden kommen den Klassenkassen zugute.

Jan 022020
 

Das war 2019 (1)

„Erzählt es euren Kindern!“

Unser literarisches Programm vor den Herbstferien: Wir erinnern an die Schicksale von Kindern in der Zeit des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges.

Sep 242019
 

Am 10. und am 12. September besuchten die Klassen 5a und 5b das „Haus der 1000 Teiche“ im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“. Ziel der Exkursion war es, soviele Tier- und Pflanzenarten wie möglich zu entdecken und so einen ersten Eindruck von der Vielfalt desssen zu erlangen, was im neuen Fach „Biologie“ in den nächsten 6 Schuljahren zu besprechen sein wird.

Graugänse
Silberreiher
Der Graureiher hat einen Fisch gefangen.
Diese Pflanze sollte jeder Biertrinker kennen: Hopfen
Larve des Weidenbohrers (das ist ein Nachtschmetterling, also eine große Motte). Sie ist ein Holzschädling.
In der Ausstellung
Die Gottesanbeterin, ein Raubinsekt aus Südeuropa, kommt jetzt auch in der Lausitz vor, weil es in den letzten Jahren wärmer geworden ist.