Aug 212018
 

Wie üblich schreiben die Schüler oft selbst einige Berichte für das Amtsblatt und die Homepage. Dieses Mal möchten wir Ihnen gleich zwei Berichte über die Klassenfahrt der Klasse 5 vorstellen, da beide Berichte sehr lesenswert sind und die Fünftklässler sich sehr viel Mühe gegeben haben. Viel Spaß!

Klassenfahrt ins Kiez nach Weißwasser

Unsere Klassenfahrt fand vom 13. bis 15. Juni 2018 statt.

Am Mittwoch trafen wir uns alle mit dem Fahrrad halb acht an der Freien Oberschule Boxberg. Gegen halb neun ging es nach kleinen Startschwierigkeiten endlich los. Unser erstes Ziel war der Turm am Schweren Berg in Weißwasser.

Dort angekommen machten wir erstmals eine Pause, sozusagen ein Freiluftfrühstück. Wer wollte, konnte auf den Turm steigen und die Aussicht genießen. Das war aber nicht jedermanns Sache. Anschließend fuhren wir weiter durch Weißwasser zum Kiez am Braunsteich. Dort angekommen bezogen wir unsere Zimmer, und somit auch unsere Betten. Nach dem Mittagessen packten wir unsere Badesachen, schwangen uns auf die Fahrräder und radelten nach Krauschwitz in die Erlebniswelt zum Baden. Das war spitze! Hinterher gab es auch noch Eis.

Am nächsten Tag besuchten wir die Feuerwache Weißwasser. Ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr stellte uns die verschiedenen Einsatzfahrzeuge vor und erklärte, was wofür benötigt wird. Beieindruckend war zum Beispiel, wie schwer doch so ein Spreitzer ist, der bei Unfallautos zum Einsatz kommt. Zum Abschluss bekam jeder von uns einen Rauchmelder geschenkt. Prima!!!

Nach dem Mittagessen im Kiez fuhren wir abermals nach Krauschwitz, diesmal allerdings in das Eiszeitdorf zu Familie Feller, um Drachengolf zu spielen, sehr interessant.

Am Abend wurde ein Tunier ausgetragen, Ball über die Schnur. Danach gab es noch Stockbrot.

Am nächsten Tag, welcher auch der letzte war, räumten wir unser Quartier. Schade, schon vorbei, aber nun, wir durften uns noch auf dem Gelände frei bewegen, hatten sogar die Möglichkeit, noch einmal zu baden, bevor es mit dem Rad zurückging. Diesmal nur bis Nochten zum Fußballplatz hinter der Feuerwehr. Dort warteten schon unsere Eltern mit einem leckerem, herzhaften und süßen Buffet. So, das war unsere Klassenfahrt. Ach übrigens, wir hatten an allen Tagen bestes Wetter.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an unseren Klassenlehrer Herr Mehlow, sowie an unsere beiden netten Betreuer Frau Liebing und Herr Weier und außerdem noch an Edwin´s Mama, die unsere Taschen transportiert hat.

Von Benjamin Hanl

Erlebnisbericht über unsere Klassenfahrt nach Weißwasser

Unsere Klasse traf sich früh am 13. Juni mit den Fahrrädern an der Schule. Wir fuhren gemeinsam mit Lehrern und Eltern bei leichtem Regen in Richtung Weißwasser. Nach kurzer Zeit hörte der Regen auf, und wir waren an unserem ersten Ziel, dem Turm am Schweren Berg, angekommen. Nachdem wir uns mit einem Frühstück gestärkt hatten, erkundeten wir den Turm und genossen die Aussicht.

Wir fuhren weiter bis zum Kiez. Dort angekommen, bezogen wir unsere Zimmer. Am Nachmittag fuhren wir in die Erlebniswelt Krauschwitz zum Baden. Ein schöner und erlebnisreicher Tag ging zu Ende.

Der zweite Tag startete mit einem Ausflug zur Feuerwehr in Weißwasser. Dort begrüßte uns Herr Hanl und führte uns durch die Feuerwache. Wir lernten etwas über die Fahrzeuge und die dazugehörige Ausrüstung kennen. Als Geschenk konnte sich jeder einen Rauchmelder für sein Kinderzimmer mitnehmen.

Nach dem Mittagessen starteten wir wieder in Richtung Krauschwitz. Dort spielten wir im Gartenpark Feller Drachengolf. Auf dem Rückweg machten wir noch eine Pause, um ein Eis zu essen. Als wir mit unseren Fahrrädern wieder im Kiez ankamen, gönnten wir uns im Freibad eine Erfrischung. Nachdem wir Abendbrot gegessen hatten, führten wir ein kleines „Ball über die Schnur“-Tunier durch. Wir spielten Fuß-,Feder-, und Zombieball. Zum Abschluss machten wir ein Lagerfeuer und Stockbrot.

Am dritten Tag packten wir früh unsere Sachen und fuhren mit den Fahrrädern nach Nochten. Dort gab es dann Mittagessen. Wir hatten Freizeit, bis unsere Eltern kamen und mit uns ein kleines Schuljahresfest begingen.

Die Klassenfahrt war sehr schön, ich freue mich schon auf die Nächste.

Von Tim Weier